Gipfelkunst begeistert

Diese Kunstinstallation im Herzen des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch weist auf die globale Bedeutung der Welterbe-Stätten hin. Wenn Holz in den Himmel wächst, soll unsere Gipfelkunst „Des Alpes“ die Menschen für die Kultur- und Naturschätze der Welt begeistern. Diese Einzigartigkeit ist schützenswert. Das verpflichtet aber auch zum Bewahren und Teilen.

Mit Herz und von Hand

Dominic Müller (1975) lebt und arbeitet in Beatenberg. Das Dorf hoch über dem Thunersee mit wunderbarem Blick auf die Jungfrau-Berggruppe ist für ihn Heimat, Lebensraum und Ort der Inspiration. Nebst den Skulpturen bringt Dominic Müller seine Kreativität auch in der Fotografie zum Ausdruck.

Von der Natur inspiriert 

Und von Dominic Müller zeitlos umgesetzt. Mit Bedacht werden Bäume ausgesucht, deren knorriger Wuchs eine Geschichte erzählt – eine Geschichte, die im Holz ihre Spuren hinterlassen hat. Der Baum wird gesäubert, der Rohling wird angesägt.  Dabei muss das Charakteristische im Holz so berücksichtigt werden, dass es den späteren Charakter der Skulptur prägen kann. Der Feinschliff macht die Jahrringe sichtbar und gibt der Holzskulptur den persönlichen Charakter zurück.

Die Entstehung »

Wertbeständig  

Die Geschichte beginnt am Anfang des 18 Jahrhunderts mit der schönen „Schifferin von Brienz“. Elisabeth Grossmann ruderte zur damaligen Zeit zahlreiche Touristen mit ihrem Schiff von Brienz aus zu den Giessbachfällen auf der anderen Seeseite.
Sie beeindruckte ihre Gäste nicht nur mit ihrer Freundlichkeit, sondern auch durch ihre einzigartige Schönheit...

Das Brandeisen "des Alpes" »

Gut in Form   

Innovation ist unser Lebenslexier. Und nur wer Veränderungen gegenüber aufgeschlossen ist und neue Wege beschreitet, kann Chancen erkennen und nutzen. Um neue Wege zu gehen, braucht es auch immer Mut und Ausdauer.

Wir laden Sie ein, uns Ihren Betrag zum Thema Gipfelkunst zu senden. Wir werden sie gerne an dieser Stelle publik machen.

Unsichtbar »
Spiel mit dem Licht »
Gipfel von Kunst »